12.33 Uhr

fullsizerender-8

 

Bittgedanke, dir zu Füssen

Stirb früher als ich, um ein weniges
früher

Damit nicht du
den Weg zum Haus
allein zurückgehen musst

– Reiner Kunze

Advertisements

82 Gedanken zu „12.33 Uhr

  1. So traurig. Was ist ein Leben ohne denjenigen, der sich immer gefreut hat, wenn man nachhause kam. Ohne jemanden, der sich unbändig freuen konnte, einem das Herz zum hüpfen brachte. Was ist ein Leben ohne Hund?

    Ich wünsche Dir, dass du dir viele schöne gemeinsame Momente im Geiste bewahrst, so lebt er weiter. Auch wenn es vielleicht jetzt unwahrscheinlich wirkt, irgendwann denkt man lächelnd an solche gemeinsamen Situationen zurück.
    Ich drücke dich!
    Patrick

    Gefällt 2 Personen

  2. Ach Suesse, mir tut es so unglaublich leid. Nichts kann einen solchen Companion ersetzen. Sieh es als ein Geschenk an, dass ihr eine wundervolle gemeinsame Zeit hattet. Ausserdem in Deinem Herzen wird er immer bleiben, das weiss ich….auch wenn mein Verstand mir sagt, dass es manchmal richtig ist zu gehen, zerbricht mein Herz jedes Mal , wenn ich so etwas miterlebe….ich drueck dich sooooo sehr…..

    Gefällt 3 Personen

  3. ACH, liebe Blumenfee,
    das ist traurig. Er schaut sooo herzig aus auf Deinem Foto und das Gedicht von Reiner Kunze winkt ihm tiefsinnig-stimmig zum Abschied …
    So hast Du Deinem felligen Gefährten ein schönes „Denkmal“ bzw. „Fühlmal“ gesetzt.
    *drück*herz*umärmel*mitwein*

    Gefällt 3 Personen

  4. Liebe Rita,
    auch wenn wir es alle wissen, dass der Tod zum Leben gehört, es tut doch sehr weh, einen guten Freund zu verlieren. Lass die vielen guten Erinnerungen Revue passieren und nimm für die gemeinsam verbrachten Jahre mit einem dankbaren Lächeln Abschied.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

  5. Ach liebes Blumenmädchen,
    es gibt keine Worte, welche den Verlust eines Gefährten ausdrücken oder den dadurch entstandenen Schmerz lindern könnten. So eine Erfahrung schmerzt einfach nur, tief im Innern, im Herzen, im Kopf, im Magen, einfach überall….
    Wir sind gemeinsam mit Dir traurig, haben wir diese Erfahrung doch auch schon gemacht 😦
    Wir umarmen Dich und geben doch ein paar weiteren Worten die Chance ihren Platz in diesem Moment zu finden:

    Je schöner und voller die Erinnerung,
    desto schwerer ist die Trennung.
    Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
    Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
    sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

    Dietrich Bonhoeffer

    Wir hoffen, dass sich die stille Freude und das kostbare Geschenk bald ihren Weg in Deine Gedanken und Gefühle bahnen können….

    Liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt 2 Personen

  6. Es tut mir so leid liebe Rita. Vor wenigen Jahren mussten wir den besten Freund meines Freundes in die Tierklinik bringen und ich habe Rotz und Wasser geheult, weil ich ihn über 12 Jahre kannte und er nur wenige Menschen an sich ran ließ. Kein Jammern, kein Flehen, einfach immer nur da sein, treu, ergeben, freundlich und mit dem Gespür für seinen Menschen. So können nur Hunde sein. Fühle dich umarmt ❤

    Gefällt 3 Personen

  7. Was für ein süßer Hund !!!! Das ist immer so unendlich traurig. Er hatte bestimmt ein genauso wunderschönes Leben mit dir, wie du mit ihm !!! Auf das die vielen schönen Momente dich trösten mögen, auch wenns noch so weh tut.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: